Glossar

Software as a Service - SaaS

Software as a Service (SaaS) ist eine Form von Cloud Computing, bei der verschiedene Dienstleister und Unternehmen einen Anwendungsservice über das Internet nutzen können. Die Software (zum Beispiel eine Business-Software) wird dem Nutzer in Form einer Applikation über das Internet bereitgestellt. Wartungen sowie Aktualisierungen der Applikation übernimmt dabei der Anbieter selbst. Dadurch kann der Nutzer zu jeder Zeit und an jedem Ort auf diesen Cloud Computing Service zurückgreifen, ohne eine Software auf dem eigenen Rechner installieren oder sich um aufwendige Wartungen und Updates kümmern zu müssen.


Beispiele für Software as a Service (SaaS)

Ohne dass Sie es vielleicht bemerkt haben, verwenden Sie nahezu täglich eine Software aus dem Internet. Ebay, Amazon und sogar manche Software-Lösungen für Steuererklärungen am PC basieren auf einer Applikation aus dem Internet.
Bei diesem Anwendungsservice verwenden die Kunden ein Programm, ohne es auf dem eigenen Computer installiert zu haben.

Ein weiteres Anwendungsbeispiel für einen Cloud-Dienst ist LetterMaschine. Damit können Sie die Erstellung komplexer 1:1-Kommunikation und individualisierter Mailings einfach und bequem über das Internet abwickeln. Weitere Informationen zum Thema Cloud Computing mit LetterMaschine, erhalten Sie unter: Der Cloud-Service für crossmediale 1:1-Kommunikation. Datenschutz, Datensicherheit und die Vertraulichkeit von Kundendaten sollten bei der Auswahl eines SaaS-Anbieters entscheidend sein.